Artikel mit dem Tag "Wunschträume"



Werkstatt · 29.09.2017
Für ein gutes Buch kommt es nicht allein auf den Inhalt auch. Der Gestaltung des Textes durch Schrift, Zeilenlänge, Absatzgröße und Umbrüche kommt eine ebenso große Bedeutung zu. Worauf es dabei zu achten gilt, zeigt der Blogbeitrag in einem kleinen Einblick.
Engel und Schmetterlinge umkreisen eine Glaskugel
Spiritualität · 10.02.2016
In den Büchern meiner Seelenreise-Reihe spielen Engel eine wichtige Rolle. Hauptfigur Christiane etwa hat seit ihrer Kindheit Kontakt zu einem Engel und besitzt die Gabe, Menschen mit ihren Engeln zu verbinden. Auch in unserem Alltag gibt es — für manche Menschen — Engel: Indem sie zum Beispiel einen Schutzengel anrufen, damit er ihnen in einer gefährlichen Situation oder im Angesicht einer schweren Krankheit beisteht. Doch worüber sprechen wir hier eigentlich? Wer oder was sind Engel?

Veröffentlichungen · 28.01.2016
Meine Seelenreise-Reihe ist noch nicht zu Ende erzählt. Bislang habe ich Christianes Erlebnisse geschildert, direkt gefolgt von Patricks Sicht der Dinge. War den meisten Lesern_innen Christianes beste Freundin Mia am Anfang sehr sympathisch, sozusagen als bodenständiger Gegenpart zur schillernden Hauptfigur, hat sich das spätestens im zweiten Teil der Reihe — in »Liebe auf Schamanisch« — deutlich gewandelt. Mia wurde zu einem Buch mit sieben Siegeln. Warum reagiert sie so stur? Warum...
Blogparaden · 13.12.2015
Als ich Anfang November zur Blogparade »Brauchen Frauen eine beste Freundin?« ausgerufen habe, ahnte ich noch nicht, worauf ich mich damit einließ. Ich ging von einer Fülle von Beiträgen aus und erhoffte mir verschiedene, für mich neue Aspekte zum Thema. Die Realität sah anders aus, war aber nicht minder spannend.

Blogparaden · 05.11.2015
Die beste Freundin. In vielen typischen Frauenromanen taucht sie auf, und auch ich nutze sie in meiner Seelenreise-Reihe, um Hauptfigur Christiane den Spiegel vorzuhalten. Ist die eine abgedreht, bleibt die andere bodenständig; steckt die eine in einer Krise, tröstet und ermutigt die andere. Aber es gibt auch Streit und böse Worte zwischen den beiden, doch die beste Freundin kann das ab. Beste Freundinnen gehen durch dick und dünn. Zumindest in vielen Büchern — und auch in meinen...
Handwerkszeug · 22.06.2015
Vor drei Wochen, direkt nach Pfingsten, startete meine Leserunde zu »Wunschträume«, dem ersten Band der Seelenreise-Reihe. Zehn Taschenbücher hatte ich ausgelost, doch nicht alle Gewinner_innen hatten sich gemeldet, sodass wir schließlich eine etwas kleinere Runde waren. Das tat der Leserunde allerdings keinen Abbruch: Alle Teilnehmer_innen haben sich intensiv mit der Geschichte befasst und diskutierten mit mir sowie untereinander unzählige Aspekte und Details des Buches. Und obwohl...

Buchmessen · 15.03.2015
Auf der Frankfurter Buchmesse bin ich seit über zwanzig Jahren ziemlich regelmäßig. Als Mitarbeiterin in Redaktion und Lektorat eines Fachverlages gehörte das zum Pflichtprogramm. Als ich mich dann als freie Autorin selbständig gemacht habe, wurden die Buchmessenbesuche fast noch wichtiger. Schließlich will ich mich umschauen, neue Bücher anfassen und darin stöbern sowie natürlich Kontakte knüpfen. Dieses Jahr war für mich nun Premiere in Leipzig. Vorrangiges Ziel war der Stand von...
Hexe auf dem Hexenbesen
Spiritualität · 18.01.2015
In meinem Roman „Wunschträume“ nutzt Hauptfigur Crissy Wunschmagie, um Dinge zu erhalten, die sie sich auf normalem Weg nicht leisten könnte. Sie selbst und ihre beste Freundin Mia bezeichnen sie deswegen als „Wunschhexe“.

Buchcover der Erstauflage der "Wunschträume"
Handwerkszeug · 10.12.2014
Meine Wunschträume lassen mich nicht los. Damit meine ich natürlich meinen gleichnamigen Roman ^^, den ich im März dieses Jahres veröffentlicht habe. Eine Leserunde später entschied ich mich, ihn zu überarbeiten und erneut zu publizieren. Dank des Selfpublishings ist das heute ja kein Problem mehr.
Eröffnungsscreen der Leserunde auf lovelybooks.de
14.08.2014
Da die hessischen Schulferien dieses Jahr sehr spät liegen, habe ich meinen Sommer bislang mit Arbeiten verbracht. Wobei das Wort "Arbeit" nicht so recht passt, denn meine Arbeit ist meine Berufung. Ich liebe sie und verliere mich gern in ihr.

Mehr anzeigen