Artikel mit dem Tag "Allgemein"



Blogparaden · 14.08.2017
Wie sieht der Sommer als Autorin in Wiesbaden aus? Schreibe ich, mache ich Urlaub? Im Rahmen der Blogparade #meinSommer des Kulturblogclubs Ariadne bin ich der Frage nachgegangen und erzähle, wie ich die heißen, äh, regnerischen Tage 2017 verbracht habe.
Veröffentlichungen · 21.04.2017
Das Jahr 2003 markiert in meinem Leben eine wichtige Zäsur: Ich habe mich selbst entdeckt. Das klingt vielleicht ein wenig pathetisch, doch das war definitiv ein ganz besonderer Moment, als ich Anfang 2003 mein erstes Romanprojekt startete und Ende des Jahres mit kurzen Textformen zu experimentieren begann. Sie hatten genau die richtige Länge, um mich mit verschiedenen Inhalten auseinanderzusetzen – und im nächsten Schritt die Formalien einer typischen Kurzgeschichte, Erzählung oder eines...

Veröffentlichungen · 13.04.2017
Und – glaubst Du auch, dass ich zwei Bücher gleichzeitig schreibe? Meine Aktivitäten in den sozialen Netzwerken – Instagram, Facebook, Twitter und Google+ – könnten genau diesen Eindruck erwecken. Denn an Ostermontag erscheint der Kurzgeschichten-Sammelband »Träume, die im Regen splittern« und im Mai — wenn alles nach Plan läuft — der dritte Band der Seelenreise-Reihe. Ich bin vielseitig und als hauptberufliche Autorin mit mehr Zeit fürs Schreiben gesegnet als manch ein...
Buchmessen · 14.02.2017
Autorin Vera Nentwich fragt in einem ihrer letzten Blogartikel, den ich Dir hier verlinke, wie wir Kollegen den Besuch auf Buchmessen einschätzen: als Gewinn oder vielleicht doch eher als Geldverschwendung? Damit trifft sie einen in meinen Augen wichtigen Punkt, denn – so meine Erfahrung – ein Messebesuch ist zeitaufwändig und kostenintensiv und will schon allein aus diesem Grund genau überlegt sein. Wo also stehe ich zu diesem Thema?

Drei Personen agieren am Strand miteinander | Foto: pixabay.com
Handwerkszeug · 31.01.2017
Figuren gehören für mich zu den spannendsten und attraktivsten Elementen eines Romans. Wenn eine Figur gut entwickelt ist, mich berührt, vielleicht sogar eine Botschaft für mich hat, verzeihe ich einem Buch manch andere handwerkliche Fehler, etwa mangelnde Rechtschreibung oder Zeichensetzung. Auch in meinen Werken lege ich sehr großen Wert auf ein konsequentes Ausgestalten der Figuren. Meine bisherige Methodenkiste, auf die ich im nächsten Blogbeitrag der Reihe »Blick in die Werkstatt«...
Pflaumen und Pflaumengelee in einem Stilleben arrangiert
Spiritualität · 21.09.2016
In den letzten Wochen ist es mir wieder extrem aufgefallen: So viele Menschen in meinem Umfeld sind mit ihrem Leben unzufrieden und hadern mit ihrem Schicksal. Kein Geld, kein Partner, zu viel Arbeit, Schmerzen und was es noch für Gründe gibt, schlecht drauf zu sein. Soll ich Dir was gestehen? Bis vor ein paar Jahren habe ich auch dazugehört. Ich lebte nach dem Motto »Nächstes Jahr wird alles besser«. Und? Wurde es besser? Nein, nicht die Bohne. Im Gegenteil. Die Spirale drehte sich immer...

Abwehrende Geste zum Schriftzug »Ich kann nicht mehr!« | Foto: © avemario/Shutterstock.com
Gastartikel · 26.05.2016
Der Mensch ist ja zu einem Kaleidoskop an Gefühlen in der Lage. Ich behaupte, dass er einen beträchtlichen Teil davon selbst meist nicht versteht. Oder wenn, dann nur mit viel Einsatz und Grübelei. Die Worte sind dafür schnell zu klein, aber spüren kann man diesen Gefühlssalat von innen allemal. Allerdings kann auch von außen das Potpourri an Emotionen für bestimmte Menschen sichtbar und vor allem fühlbar sein. Menschen, deren Nervensystem der Welt Tür und Tor öffnet und...
Einladung zur Versammlung der Drachenladys vom 23.-26.05.2016
Veröffentlichungen · 20.05.2016
Du bist herzlich eingeladen zur »Versammlung der Drachenladys« auf Facebook. Was sich genau dahinter verbirgt? Im folgenden Video gebe ich einen kleinen Einblick:

Blüten werden in einer gebenden Geste gereicht. Das Bild stammt von pixabay.com.
Allgemeines · 25.04.2016
Wir kennen das aus der Physik: Erst wenn der Kreislauf geschlossen ist, kann Strom fließen. Auch bei anderen Dingen verhält es sich genau so: zum Beispiel beim Ein- und Ausatmen, beim beruflichen Erfolg und beim Leben selbst. Ohne einen Kreislauf aus An-Nehmen und Ab-Geben funktioniert es nicht. Energie will fließen, aber eben in beide Richtungen — hin und zurück.
Zahlreiche Wecker, bestreut und umgeben mit Blättern. | Foto: pixabay.com
Veröffentlichungen · 21.04.2016
Die Frage nach dem optimalen Zeitmanagement stelle ich mir schon seit Jahren, vielleicht sogar Jahrzehnten. Dass man irgendwann im Leben seine Termine nicht mehr im Kopf behalten kann, kennen wir alle. Für Schüler gibt’s Hausaufgabenhefte, für Studenten entsprechende Studentenplaner. Und im Beruf später noch mal ähnlich viele Möglichkeiten: online, auf Papier, parallel, wochenweise, tageweise oder vielleicht auch nur in einer monatlichen Übersicht. Am Wandkalender, im Taschen- oder...

Mehr anzeigen