Wie finde ich das Cover zum Buch?

Ein alter Friedhof mit schief stehenden Grabsteinen

Ein Buch besteht nicht nur aus einer Geschichte, die entworfen, geschrieben und überarbeitet wird. Genauso wichtig, dabei in meinen Augen aber noch viel auffälliger, ist das Mäntelchen, das ich meiner Geschichte überstreife, bevor ich sie — bildlich gesprochen — zum Spielen auf die Straße schicke. Ich spreche vom Cover, mit dem ich Dich sowie andere Leser und Leserinnen auf den Inhalt aufmerksam mache. Das Cover soll neugierig machen, braucht einen markanten Titel, der alles (und doch nichts) verrät, und auf der Rückseite einen Klappentext, der Dich endgültig ins Buch hineinzieht und zum Lesen verführt.

mehr lesen 0 Kommentare

[Selfpublishing #4] Selfpublishing als Weg zur Selbstverwirklichung?

Ein Waldweg, umgeben von Holzzäunen, führt sanft bergan. Das Foto ist von pixabay.
Foto: pixabay.com

Im letzten Blogbeitrag meiner Reihe »Selfpublishing und ich« ging es um meine Assoziationen, die ich mit dem Selfpublishing, d.h. mit dem Veröffentlichen ohne Verlag verbinde. Für mich sind das die Begriffe »Freiheit« und »Selbstverwirklichung«. Über das Thema »Freiheit« habe ich mich im letzten Artikel der Reihe geäußert; dieses Mal möchte ich Dich mit auf die Reise zur »Selbstverwirklichung« nehmen. Für mich ein faszinierender Aspekt.

mehr lesen 0 Kommentare

Was passiert mit der Seele nach dem Tod?

Ein alter Friedhof mit schief stehenden Grabsteinen

Jetzt mal ausgepackt: Meine Novelle zur Seelenreise-Reihe befasst sich mit dem Thema »Was kommt nach dem Tod?«. Kann man einen solchen Inhalt überhaupt in Unterhaltungsliteratur behandeln? Darf man das? Die Antwort kann ich Dir nicht allgemeinverbindlich geben. Ich weiß schlicht nicht, ob »man« das macht. Stattdessen erzähle ich Dir aus meiner Perspektive, was mich zu dem Projekt inspiriert hat und wie ich es letztlich angegangen bin.

mehr lesen 2 Kommentare

Aufbruch in neue Welten

Buchstabenwürfel ergeben den Schriftzug »author«
Foto: © domoskanonos/de.123rf.com

Heute nehme ich Dich mit auf eine neue Reise. Sie wird uns zu etwas ganz Neuem führen – mich zu einem neuen Genre, das ich unbedingt ausprobieren wollte, und Dich zu einem neuen Buch, das ich in nächster Zeit veröffentlichen werde. So nutze ich die Gelegenheit, Dich darauf einzustimmen, womit ich mich in den letzten Monaten beschäftigt habe.

mehr lesen 4 Kommentare

[Selfpublishing #3] Kann ich als Autorin wirklich frei sein?

Ein einsamer Cowboy reitet in den Sonnenuntergang. Das Foto ist von pixabay.
Muss man Cowboy sein, um sich wirklich frei zu fühlen? | Foto: pixabay.com

Selfpublishing löst meiner Erfahrung nach die unterschiedlichsten Assoziationen aus. Ich möchte in den nächsten beiden Beiträgen auf zwei Aspekte eingehen, die ich persönlich mit Selfpublishing verbinde: Freiheit und Selbstverwirklichung. Beide werde ich aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. In diesem Beitrag habe ich mir auch Rückmeldung von Kolleginnen aus dem Autorinnenclub eingeholt, um nicht zu einseitig zu schreiben.

mehr lesen 0 Kommentare