Spiritualität in »Liebe auf Schamanisch«

Coverpuzzle zu »Liebe auf Schamanisch«
© Leone_V/shutterstock.com | Cover: Juliane Schneeweiss, www.juliane-schneeweiss.de, Model: © Rido/shutterstock.com

In der gesamten Seelenreise-Reihe geht es um das Thema »Liebe«:

Wie finde ich den richtigen Partner?

Wie erkenne ich ihn, wenn ich mehrere Partner zur Auswahl habe?

Wer ist überhaupt der richtige Partner für mich?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich Hauptfigur Christiane im ersten Band der Reihe (»Wunschträume«). Dabei mache ich es ihr definitiv nicht einfach, denn — Ihr erinnert Euch bestimmt — ich liebe es, meine Figuren in den Geschichten ziemlich zu triezen …

Christiane sucht also den perfekt passenden Traummann. Mit weniger will sie sich keinesfalls zufrieden geben. Und weil das nicht ganz so einfach ist, nutzt sie ihre besondere Gabe: ihre Wunschmagie.

Alle Wünsche werden wahr

Seit ihrer Kindheit erfüllen sich für Christiane alle Wünsche, die sie in ein besonderes Buch schreibt: ihr Wunschbuch. Was sie dabei zu beachten hat, hat ihr als Kind ein Engel erklärt, mit dem sie abends vor dem Einschlafen gesprochen hat. Dieser Aspekt steht in »Wunschträume« im Vordergrund.

Christianes Wunschmagie basiert auf dem sogenannten Resonanzprinzip, das ich in einem früheren Blogartikel ausführlich erklärt habe.

Ich schau dir in die Augen

Im neuen Band »Liebe auf Schamanisch« geht es nun um Patrick, den gewünschten Traummann, der ebenfalls eine besondere Gabe hat. Wenn er anderen Menschen in die Augen sieht, nimmt er mit der Seele seines Gegenübers Kontakt auf und erkennt, welche Lebensaufgabe dieser Mensch hat. Patrick hat diese Gabe seit klein auf, hat aber nie gelernt, damit umzugehen.

Was bedeutet eine solche Fähigkeit für einen Menschen?

Stell dir vor, du tauchst bei jedem Blickkontakt sofort in das Innerste deines Gesprächspartners ein. Egal, ob du das willst oder nicht, es passiert einfach. Du wirst überschwemmt von seinen Träumen, Wünschen und Sehnsüchten, ohne diesen Prozess stoppen zu können. Obendrein fühlt sich dein Gegenüber auch noch belästigt, weil du plötzlich Dinge weißt, die es selbst gar nicht wahrhaben will.

Würdest du dann nicht aufhören, anderen Menschen in die Augen zu sehen? Vielleicht reicht es irgendwann nicht mehr, den Blick abzuwenden. Du wirst zum Einzelgänger und meidest den Kontakt zu anderen soweit wie möglich.

Und was passiert, wenn sich ein solcher Mensch verliebt?

Das habe ich mich auch gefragt — und Patrick eine quirlige Fitnesstrainerin über den Weg geschickt, die den scheuen Sonderling ziemlich aufmischt. Sonst bestünde für ihn ja auch keine Notwendigkeit, sich zu ändern.

Schamanische Welten

Diese Entwicklung der Figur Patrick gelingt nur mit Hilfe von außen, nämlich durch eine alte weise Frau. Alma Hinrichsen ist sechsundachtzig Jahre alt. Sie ist eine ausgebildete Schamanin und Heilerin, die im hohen Norden Deutschlands auf einem Bauernhof lebt und praktiziert.

Wenn ein scheuer Einzelgänger auf eine quirlige Fitnesstrainerin trifft, ergibt das »Liebe auf Schamanisch«. [click&tweet]

Rat der Großmütter Europas

Die Figur der Alma ist eine von sieben weisen Frauen, die den »Rat der Großmütter Europas« bilden. Sie sehen ihre Aufgabe darin, mit ihren Fähigkeiten zum Wohl des europäischen Kontinents zu wirken. Inspiriert haben mich zu dieser Gruppe die dreizehn indigenen Großmütter sowie die tatsächlich existierende Gruppe »Rat der Großmütter«. Dennoch ist die im Buch auftauchende Institution frei erfunden. Ich betone ausdrücklich, dass Alma und ihre Mit-Großmütter allein meiner Fantasie entsprungen sind. Ähnlichkeiten wären reiner Zufall und sind nicht beabsichtigt.

Die Nähe zum Meer

Alma lebt an der nordfriesischen Küste direkt am Wattenmeer, in unmittelbarer Nähe von Wasser, Wind, Natur und Sonne. Lange Jahre hat sie mit ihrem Mann den Bauernhof geführt, auf dem sie noch immer lebt, während er inzwischen in den Händen ihres Enkels liegt.

Mit Absicht habe ich mich für diese Umgebung entschieden, weil die Naturgewalten in Nordfriesland sehr ursprünglich und deutlich zu spüren sind. Ich empfinde sie als klärend und reinigend, etwas, das ich für Patricks Entwicklung in der Geschichte brauche.

Weitere schamanische Fähigkeiten

Unter Almas Anleitung lernt Patrick, mit seiner Gabe des Seelensehens umzugehen. Während dieser Ausbildung entwickelt er weitere »schamanische« Fähigkeiten, wie z.B. das Reisen durch Dimensionen. Obwohl sein Körper dort bleibt, wo er sich befindet, geht sein Geist auf Reisen — eine Fähigkeit, die Schamanen mitunter gegeben ist (siehe diesen Blogbeitrag). Patrick reist dabei in wirklich bizarre Paralleldimensionen, die sich seinem jeweiligem Gemütszustand anpassen. Und er muss sich mit ziemlich aggressiven Wesen auseinandersetzen: Angstfressern, die von seinen Ängsten und Sorgen leben — und davon hat er reichlich, kann ich Euch versichern.

Krafttier Drache

Außerdem verbindet Alma ihren Schüler mit seinem Krafttier: einem kristallfarbenen Drachen, der im Sonnenlicht in allen Regenbogenfarben schillert. Dieser Drache hat allerdings einen ganz eigenen Kopf, der in den seltensten Fällen synchron mit Patricks Wünschen tickt. Diskussionen sind da abzusehen …

Vorschau

Im nächsten Blogbeitrag, in dem ich das komplette Cover enthülle, stelle ich eine weitere Leseprobe vor, diesmal aus der schamanischen Welt des Buches. Und -- darauf dürft Ihr Euch besonders freuen -- das Buch ist dann auch vorbestellbar.

Weitere Artikel der Reihe:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0