Wo spielt »Liebe auf Schamanisch?«

Cover zu "Liebe auf Schamanisch"
© Leone_V/shutterstock.com | Cover: Juliane Schneeweiss, www.juliane-schneeweiss.de

Springen wir gleich mitten hinein ins Thema. Die Seelenreise-Reihe, bestehend aus »Wunschträume«, »Liebe auf Schamanisch« und einem weiteren dritten Teil, spielt zuerst einmal in Wiesbaden. In der hessischen Landeshauptstadt lebe und arbeite ich seit einer gefühlten Ewigkeit, und hier bin ich auch zu Hause. Deswegen ist es mir eine Herzensangelegenheit, diese Stadt mit ihren unzähligen Altbauten, ihrer Vergangenheit als Welt-Kurstadt und den ländlichen bis kleinstädtischen Vororten in meinen Büchern lebendig werden zu lassen.

Alltag im Fitnessstudio

Die Seelenreise-Reihe geht noch ein Stück darüber hinaus. Hauptfigur Christiane (bzw. Crissy in Band eins) ist Fitnesstrainerin und jobbt nebenher als Kassiererin. Gerade im ersten Band bin ich relativ ausführlich auf sie eingegangen und habe das Alltagsgeschäft in einem Fitnessstudio real werden lassen. Das von mir gezeichnete Studio gibt es tatsächlich in Wiesbaden. Wer das Buch liest und sich in der Szene auskennt, wird wissen, welches Studio an der Mainzer Straße liegt und mit dem Ein-Satz-Training arbeitet …

Den Background dafür habe ich natürlich genau recherchiert und in die Geschichte eingearbeitet. Ein langes Interview mit dem damaligen Geschäftsführer des bewussten Studios und meine eigene Sporterfahrung haben mir dafür die Inhalte geliefert.

Auch Sportlehrer kümmern sich um die Fitness

Nicht nur Christiane, die weibliche Protagonistin der beiden ersten Bände, ist in Sachen Fitness unterwegs. Auch ihr Wunschpartner Patrick hat beruflich mit Sport zu tun: Er unterrichtet an einer Wiesbadener Grundschule, und zwar auch das Fach Sport. Nachmittags engagiert er sich dort dann zusätzlich für talentierte Nachwuchskicker. Mehrmals die Woche leitet er eine Fußball-AG, für deren Kids er alles gibt. Das ist ein Aspekt der Figur »Patrick«, der in »Wunschträume« im Vordergrund steht.

Die Grundschule an der Bierstadter Straße in Wiesbaden, in der Patrick arbeitet, gibt es übrigens wirklich. Ihr Markenzeichen — mehrere Altbauvillen mit dazugehörigen Schulhöfen — habe ich der Realität entlehnt, nicht so die handelnden Figuren. Die sind komplett fiktiv. Parallelen mit realen Personen wären reiner Zufall, wie es immer so schön heißt.

Gemeinsam Lesen bietet sich an

Pressefoto von Sascha Demmrich | www.saschademmrich.com
Sascha Demmrich | Foto: www.ulrich-wolf.de

Wenn man nun als Autorin eine Romantrilogie schreibt, die im Wiesbadener Fitnessmilieu spielt, was liegt da näher, als einen aus der TV-Branche bekannten Wiesbadener Fitnesscoach um eine gemeinsame Lesung zu bitten? Und wenn der dann in Gestalt von Sascha Demmrich auch noch zusagt und mein Projekt mit seinem eigenen Herzblut engagiert unterstützt, dann ist das schlichtweg GENIAL! Das muss ich hier mal an dieser Stelle los werden — und meinen Dank gleich hinterher schicken.

Gemeinsam werden wir am Freitag, dem 16. Oktober 2015 zur Frankfurter Buchmesse meinen Roman der Welt präsentieren: auf Burg Kronberg im Taunus. Erwarten dürft Ihr eine szenische Lesung mit Sascha Demmrich und mir, wobei er den männlichen Protagonisten Patrick lesen wird — und ich konsequenterweise die weibliche Heldin Christiane.

Tatort Hessen

Falls Ihr Sascha Demmrich vor dem 16. Oktober schon mal erleben wollt, empfehle ich Euch den hessischen »Tatort«, den die ARD am kommenden Sonntag, dem 13.09. um 20.15 Uhr ausstrahlt. Mich hat Sascha ja schon vor einiger Zeit in einer anderen Tatort-Produktion von sich überzeugt: mit »Im Schmerz geboren«. Das war Kunst — mit einer Choreografie, die ich im Ballett erwartet hätte, nicht im Fernsehen.

Weiter geht es mit ...?

So, genug geschwärmt. ^^ Worum geht es im nächsten Blogbeitrag? Dort stelle ich Euch die spirituellen Aspekte der beiden Bände genauer vor, nämlich Christianes Wunschmagie, Patricks Seelensehen und die schamanische Welt in »Liebe auf Schamanisch«.

Weitere Artikel der Reihe:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0