"Der Seelenseher (AT)" entwickelt sich

Freundschaft - zwei Menschen Hand in Hand
Foto: pixabay.com

In "Wunschträume" ist Patrick, der Seelenseher, nur gegen Ende des Buches ein Stück weit in den Vordergrund getreten, doch vielen LeserInnen ist dies zu wenig. Tatsächlich ist die Geschichte um Wunschhexe Crissy und ihre Freunde so angelegt, dass es Fortsetzungsbände um jeweils eine der anderen Figuren geben wird. Im zweiten Teil, an dem ich seit Erscheinen von Band 1 arbeite, wird nun Patrick im Mittelpunkt stehen.

 

Ein Stück weit geht der Weg von Christiane und Patrick gemeinsam, dann trennen sie sich – vorübergehend, so hoffe ich – und werden nun von mir langsam wieder zusammengeführt. Wenn zwei Menschen aufeinander treffen und nach einiger Zeit ahnen, dass sie zusammengehören, heißt das noch lange nicht, dass daraus ein "für immer" entstehen wird. Beide müssen sich entwickeln, ihren Lebensweg erkennen und ihn annehmen. Erst dann führen ihre Wege wieder zusammen und laufen fortan parallel. So lange es ihnen gegeben ist.

 

Patrick muss seine Gabe beherrschen lernen und auf Christiane wartet der Alltag, in dem sie sich eingerichtet hat, doch dem sie eigentlich längst entwachsen sein sollte. Und so ist es ihre Aufgabe zu schauen, was aus ihrem Leben werden soll. Ist es ihre Bestimmung, für den Rest ihres Lebens als Fitnesstrainerin und Aushilfe in einem Supermarkt zu arbeiten? Oder liegen andere Dinge für sie bereit, die sie bislang ignoriert hat?

 

Diesen Fragen gehe ich im Augenblick nach und kann dabei ganz hervorragend die Anregungen aus meiner Leserunde mit einbringen. Schließlich hatte ich bis jetzt vorwiegend eine Seite der Handlung geschrieben, nämlich die Seite des Seelensehers. Jetzt kommen Christiane und Mia an die Reihe, um auch ihre Entwicklung voranzutreiben und letztlich sämtliche Handlungsstränge miteinander zu verflechten.

 

Wer übrigens noch mal bei der Leserunde zu "Wunschträume" vorbeischauen möchte, ist herzlich eingeladen. Sie läuft noch bis 10.08.2014 auf Lovelybooks. Danach verlose ich mein Dankeschön-Paket unter allen TeilnehmerInnen, die eine Rezension zum Buch geschrieben haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0