Eine blinde Figur wird lebendig

Sehbehinderte Frau mit Langstock und Blindensymbol am Arm
Sehbehinderte Frau - pixabay.com

Ein Buch über die Liebe zwischen einer sehenden Frau und einem blinden Mann – wie bin ich auf diese Idee gekommen? Gute Frage. Die Geschichte war einfach plötzlich da und wollte erzählt werden. Im Buch habe ich letztlich nur einen Bruchteil verarbeitet. Das meiste spielte sich in meiner Fantasie ab und ist da bis heute geblieben. Das wird es auch weiterhin tun, denn „Aus dem Blick“ habe ich nie für eine Fortsetzung angelegt. Alles, was gesagt werden sollte, steht zwischen den beiden Buchdeckeln bzw. in der E-Book-Datei.

Aber wie kann man denn nun eine blinde Figur zum Leben erwecken, wenn man selbst keine Sehbehinderung hat? Das Zauberwort heißt „Recherche“. Nachdem klar war, dass der männliche Protagonist der Story blind sein würde, habe ich mir Interviewpartner gesucht, die ich mit Fragen löchern konnte. Einer hat mir geduldig aus seinem Leben erzählt, und da er erst als Erwachsener erblindet ist, konnte er mir Eindrücke und Gefühle schildern, die in meine Hauptfigur eingeflossen sind. Ein zweiter Gesprächspartner hat mich tagelang an seinem Alltag teilhaben lassen. Dadurch konnte ich erleben, wie er mit seinem Blindenführhund umgeht und was das Tier für ihn bedeutet. Gerade diesem Kontakt verdanke ich, dass Linus und Jan in ihrem Zusammenspiel so lebensecht geworden sind.

Zusätzlich habe ich in der Zeit der Arbeit an dem Roman – und das waren rund sieben Jahre – viele Fernsehdokumentationen über Blinde gesehen und andere Romane oder Autobiografien gelesen, in denen Blinde zu Wort kamen. Auch diese Elemente der Recherche sind logischerweise wichtig, wenn auch nur nachrangig zum persönlichen Kontakt mit Betroffenen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Robert Montag (Samstag, 21 Dezember 2013 14:43)

    Na dann viel Erfolg mit dem Liebesroman!

    Ich wünsche Dir ein frohes Weihnachtsfest und komm gut ins neue Jahr!

    Robert

  • #2

    kari-lessir (Samstag, 21 Dezember 2013 15:24)

    Danke, das wünsche ich Dir auch.

    Herzlich, Kari