Ankündigung der Seelenreise-Novelle von Kari Lessír | Cover-Gestaltung: Juliane Schneeweiss, juliane-schneeweiss.com

Herzlich willkommen auf der Homepage der Autorin Kari Lessír.


Hier findest Du alle Informationen rund um meine Bücher, geplante Projekte und über mich selbst.

Aus dem Blog

[Spiritualität #7] Was hat der Wald uns zu sagen?

Bildcollage aus menschlichen Schatten vor diversen Uhren | Das Foto stammt von Pixabay
Foto: pixabay.com

Der Wald ist in »aller Munde«. Zumindest mir kommt es in den vergangenen Wochen so vor. Auf der einen Seite wird er aufgrund der langanhaltenden Trockenheit von Bränden bedroht. Auch Schädlinge setzen ihm in Deutschland zu, sodass sich Waldbesitzer und Forstverwaltungen genötigt sehen, mit Pestiziden dagegen vorzugehen. Auf der anderen Seite ist der Wald bei uns ein Wirtschaftsgut, das Ertrag abwerfen soll. Bäume sollen — vielleicht sogar »müssen« — möglichst gewinnbringend verkauft werden. Das erfolgt in der modernen Waldwirtschaft meist mit sogenannten Holzvollerntern, die breite Schneisen in den Wald fahren und Menschen wie mir die Tränen in die Augen treiben.

mehr lesen 0 Kommentare

[Spiritualität #6] Ich bin das ich bin

Bildcollage aus menschlichen Schatten vor diversen Uhren | Das Foto stammt von Pixabay
Foto: pixabay.com

Was ist das für ein Satz? Fehlt da nicht ein Komma, wenn er überhaupt Sinn macht? — Nein, die Worte sind am exakt richtigen Platz. Der Satz ist etwas Besonderes. Er enthält pure Magie: die größte Kraft und Macht im Universum.

»Ich bin das ich bin« ist die Manifestationsformel Gottes, gut versteckt im Alten Testament.

Unvorstellbar? Ja, und zugleich verblüffend einfach und kraftvoll.

mehr lesen 7 Kommentare

[Spiritualität #5] Liebe dich selbst

Bildcollage aus menschlichen Schatten vor diversen Uhren | Das Foto stammt von Pixabay
Foto: pixabay.com

Wer sich nicht selbst liebt, kann niemand anderen lieben. Oder anders ausgedrückt: Liebe dich selbst, dann lieben dich auch die anderen. Was sich wie eine Plattitüde erster Ordnung anhört, ist die Wahrheit. Meine Wahrheit. Denn, ganz ehrlich, wenn ich mich selbst unausstehlich finde, mein Verhalten regelmäßig negativ kommentiere und alle anderen Personen aus meinem Umfeld mir selbst vorziehe, warum sollte dann mein Partner, mein Chef oder die Kollegen mich um meiner selbst willen »mögen«? Ich befürchte, sie alle sind eher genervt …

mehr lesen 2 Kommentare